Hauptinhalt

Schreibabys: Bitte, bitte - aufhören!

„Ich liebe dich über alles … aber HÖR BITTE ENDLICH AUF ZU SCHREIEN ‼‼
Wenn Babys extrem viel schreien, liegen auch bei den geduldigsten Eltern die Nerven blank. Habt ihr auch schon verzweifelt Dunstabzugshaube, Föhn oder Staubsauger angeschmissen (das Rauschen soll den beruhigenden Blutfluss im Mutterleib imitieren)? Oder die Kleinen stundenlang mit dem Auto um den Block kutschiert? 

Allerdings: Bei echten Schreibabys (Richtwert: mehr als 3 Stunden Schreien pro Tag, an mehr als 3 Tagen pro Woche, über mehr als 3 Wochen hinweg) liegt die Ursache meist nicht im fehlenden Einsatz der Eltern. Fachleute gehen davon aus, dass eine frühe Regulationsstörung schuld ist: Die Babys können sich einfach schlechter als andere selbst beruhigen. 

Auf BAER, dem neuen Bayerischen Erziehungsratgeber, findest du online jede Menge Infos zum Thema „Schreibaby“ – von Ursachen bis zu professionellen Beratungsstellen.

Vorsingen, massieren, rumtragen, Chopin vorspielen?  … Wie beruhigt ihr eure Babys?  

Und schau doch mal vorbei auf  www.baer.bayern.de

Schreibaby-1080x1080

(Vieo: nitpicker/shutterstock)

zurück zur Übersicht