Hauptinhalt

SOS! Hilfe im Notfall

Sie sind in einer Notsituation und brauchen dringend Hilfe und Antworten? Hier finden Sie erste Anlaufstellen in Konflikt- und Problemsituationen – und Links zu Websites mit Hintergrundinfos.

Gut zu wissen:

Kinder, Jugendliche und Eltern, aber auch Paare – ob verheiratet oder unverheiratet– können sich in allen Fragen rund um Erziehung und Familie an das Jugendamt wenden. Hier finden Sie das Jugendamt in Ihrer Nähe.

Schwangerschaft: Probleme & Ängste

Bei allen Fragen zum Thema Schwangerschaft helfen die Schwangerschaftsberatungsstellen. Auch eine vertrauliche Online-Beratung bietet Antworten und Hilfe für (werdende) Eltern.

  • Ungewollt schwanger – was soll ich tun?
  • Unter 18 und schwanger – wo finde ich Hilfe und Beratung?
  • Ich möchte (noch) kein Kind – wo kann ich mich beraten lassen?
  • Schwangerschaft: Ich bin überfordert – wer hilft mir?
  • Ich bekomme ein behindertes Kind – wo finde ich Unterstützung?

Erste Anlaufstellen:

Hier finden Sie viele Infos zum Thema Schwangerschaft.

Weitere Links zu Fragen rund um die Schwangerschaft finden Sie hier in unserem Familienportal: von Schwangerschaft bis Stillzeit

VERTRAULICHE HILFE

Fragen zur Schwangerschaft? Hier geht es direkt zur Online-Beratung.

Partnerschaft: Krisen & Konflikte

Beratungssituation: Frau und Mann mit einer Beraterin.

Eine professionelle Beratung kann Paaren helfen, Probleme zu lösen und ihre Beziehung bzw. Ehe zu retten. (Fotos: Shutterstock)

Streit, Konflikte, Ehekrise – Probleme in der Partnerschaft führen oft zur Trennung. Paare können sich aber Hilfe suchen und Lösungen finden, z. B. in Ehe- und Familienberatungsstellen.

  • Wir streiten nur noch – wo gibt es Hilfe?
  • Beziehungsprobleme lösen: Gibt es Beratungsstellen in meiner Nähe?
  • Probleme in der Beziehung: Soll ich mich trennen?
  • Streit und Enttäuschung – hilft eine Paartherapie?
  • Ehe retten – wo finde ich Beratung und Unterstützung?

Hilfe und Unterstützung bieten Beratungsstellen in Ihrer Nähe: zur Ehe- und Familienberatung

Eheberatung für Menschen mit Hörbehinderung

  • Für den südbayerischen Raum bietet das Evangelische Beratungszentrum München Ehe- und Familienberatung für Menschen mit Hörbehinderung und deren Angehörige.
  • Für den nordbayerischen Raum bietet das Erzbistum Bamberg Menschen mit Hörbehinderung eine psychologische Beratung bei Problemen in der Ehe und Familie.

Streit ums Sorgerecht/Umgangsrecht

  • Probleme mit Exmann/Exfrau: Ich habe Angst um die Beziehung zu meinem Kind?
  • Streit um Sorgerecht: Was braucht mein Kind?
  • Konflikte beim Umgangsrecht: Leidet die Entwicklung des Kindes darunter?
  • Scheidung: Wie können Eltern besser miteinander umgehen?

Anlaufstellen bei Fragen zum Sorge- und Umgangsrecht sind das Jugendamt und die Erziehungsberatungsstellen.

  • Das Jugendamt berät Eltern gemeinsam oder getrennt voneinander – für eine einvernehmliche Lösung zum Wohl des Kindes. Hier finden Sie das Jugendamt in Ihrer Nähe.
  • Erziehungsberatung
    Die Erziehungsberatungsstellen in Bayern bieten Beratung bei Trennung und Scheidung.
    Der Elternkurs „Kinder im Blick“ gibt getrennt lebenden Eltern Orientierung und praktische Tipps zum Umgang miteinander und mit dem Kind. Hier finden Sie eine Liste mit allen Beratungsstellen, die den Kurs anbieten.

Erziehung: Probleme & Konflikte

Streitgespräch: Mutter redet mit Tochter, diese wendet sich ab.

Eltern sind mit der Erziehung manchmal überfordert und brauchen Hilfe. In Bayern gibt es unterschiedliche Beratungsangebote und Anlaufstellen.

  • Konflikte und Streit in der Familie – wo gibt es Hilfe?
  • Mein Kind ist aggressiv – wie kann ich helfen?
  • Der Konflikt mit meinem Partner wirkt sich auf die gesamte Familie aus – wo finde ich Beratung?
  • Mein Kind spielt ständig am Computer – wann ist der Medienkonsum schädlich?

Hier bekommen Sie Unterstützung:

  • Ihr Jugendamt berät Sie über die geeigneten oder notwendigen Maßnahmen und sucht mit Ihnen nach Lösungen. Hier finden Sie das Jugendamt in Ihrer Nähe.
  • Die Erziehungsberatungsstellen in Bayern bieten Beratung und Hilfe bei diesen und weiteren Fragen.
  • Erziehungsfragen und Probleme in der Familie: Eltern können auch die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) nutzen – z. B. in der Einzelberatung, im Forum und im Themen- oder Gruppenchat.

Speziell für Eltern mit Kleinkindern/Säuglingen:

  • Ich bin mit meinem Kind überfordert – wer hilft mir?
  • Mein Baby schreit die ganze Zeit – ich brauche Hilfe!
  • Ich bin völlig ausgebrannt – wo finde ich Beratungsstellen?
  • Ich habe mich nicht mehr im Griff – wer hilft mir?

Die Koordinierenden Kinderschutzstellen (KoKi – Netzwerk frühe Kindheit) unterstützen Eltern und vermitteln sie an die richtigen Anlaufstellen. Hier finden Sie die KoKi-Stelle in Ihrer Nähe.

Hier gibt es Infos und Beratungsstellen für Eltern mit Schreibabys.

Gewalt und Missbrauch in der Familie

In Ihrer Familie kommt es zu körperlicher, sexueller oder seelischer Gewalt? Hier bekommen Sie schnelle Hilfe:

  • Das Jugendamt bietet Hilfe und Beratung – z. B. wenn Kinder oder Jugendliche zu Hause Gewalt ausgesetzt sind. Hier finden Sie das Jugendamt in Ihrer Nähe.
  • Die Koordinierenden Kinderschutzstellen (KoKi) helfen Eltern bei der Suche nach der bestmöglichen Unterstützung – insbesondere bei Gewalt und Missbrauch in der Familie. Hier finden Sie die KoKi-Stelle in Ihrer Nähe.
  • Erziehungsberatungsstellen helfen Kindern, Jugendlichen und Eltern, die von Gewalt in der Familie betroffen sind. Hier finden Sie die Erziehungsberatungsstellen in Bayern.
  • Gewalt in der Familie? Eltern können auch die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) nutzen – z. B. in der Einzelberatung, im Forum und im Themen- oder Gruppenchat.

Gewalt: Beratung & Hilfe für Frauen und Mädchen

Frauen als Opfer häuslicher Gewalt finden in Frauenhäusern sowie bei Notrufen und Fachberatungsstellen Hilfe. In Frauenhäusern finden betroffene Frauen mit ihren Kindern Zuflucht. Frauenhäuser sind rund um die Uhr erreichbar. Notrufe sind ambulante Beratungsstellen. Sie beraten Frauen und Mädchen, die Opfer von sexueller oder körperlicher Gewalt geworden sind. Auch mitbetroffene Angehörige können sich an die Notrufe wenden.

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das bundesweite Hilfetelefon ist 24 Stunden täglich kostenfrei erreichbar unter (080 00) 116 016. Auch Angehörige finden hier Hilfe und Beratung. Die Beratung kann in 17 Sprachen erfolgen.

Gewalt und Missbrauch: finanzielle Hilfe

Opfer von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch haben Anspruch auf Entschädigung. Sie können nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) Versorgungsleistungen beantragen.

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) liefert Infos und weiterführende Links zu Hilfsangeboten, Leistungsvoraussetzungen und Adressen der Regionalstellen.

Hilfe für Kinder & Jugendliche

  • Ich habe Stress und Streit mit meinen Eltern – wer kann helfen?
  • Ich bin in einer Notlage – zu Hause und/oder in der Schule.
  • Mobbing: Ich werde in der Schule gemobbt – wer hilft mir?
  • In meiner Familie gibt es Gewalt – was kann ich tun?
  • Ich soll zwangsverheiratet werden – wie kann ich das verhindern?
  • Kinder und Jugendliche können sich auch in akuten Notlagen an das Jugendamt wenden – vertraulich, ohne dass die Eltern davon wissen. Hier findest du das Jugendamt in Deiner Nähe.
  • In Notlagen bieten die Erziehungsberatungsstellen persönliche Beratung und Unterstützung vor Ort oder online. Hier findest du die Erziehungsberatungsstellen in Bayern.
  • Streit mit den Eltern, Gewalt, Probleme in der Schule: Die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) bietet Hilfe – z. B. in der Einzelberatung, im Forum und im Chat.
  • Nummer gegen Kummer
    Kinder- und Jugendtelefon: Bei Fragen, Sorgen und Problemen finden Kinder und Jugendliche vertrauliche Beratung und Hilfe unter der Nummer 116 111
    Auch die E-Mail-Beratung bietet Rat, Hilfe, Trost und Unterstützung.

Übrigens

Streit mit den Eltern, Gewalt, Probleme in der Schule: Die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) bietet Hilfe – z. B. in der Einzelberatung, im Forum und im Chat.

Sexuelle Gewalt: Hilfe für junge Männer und Jungen

Finanzielle Probleme in der Familie, (drohende) Obdachlosigkeit

Finanzielle Hilfen

Es gibt verschiedene finanzielle Hilfen für Familien mit geringerem oder ohne Einkommen, etwa Kinderzuschlag und Wohngeld oder die Grundsicherung für Arbeitsuchende bzw. Sozialhilfe.

  • Mein Einkommen reicht nicht für die Familie – wo bekomme ich finanzielle Unterstützung?
  • Wir können die Miete nicht zahlen – wo gibt es Hilfe?
  • Ich bin in einer finanziellen Notlage – wo finde ich Hilfe?
  • Ich habe kein Geld – wo finde ich Unterstützung?
  • Erste Informationen und Hinweise zu sozialen Hilfen und den zuständigen Stellen finden Sie in der Sozial-Fibel des bayerischen Zukunftsministeriums. Hier finden Sie die Themen im Überblick von A bis Z.
    Übrigens: Wer Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II), Sozialhilfe (SGB XII), Kinderzuschlag oder Wohngeld erhält, hat für seine Kinder auch Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe. Hier finden Sie erste Infos: Leistungen für Bildung und Teilhabe
  • Hilfe zur Selbsthilfe bieten die Leistungen der „Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind“ beim Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) – für Familien in Notlagen, insbesondere kinderreiche Familien sowie alleinerziehende Elternteile.
Frau sitzt an einem Tisch. Vor ihr liegen viele Rechnungen. Sie bedient einen Taschenrechner

Geldprobleme, Schulden, Insolvenz – Beratungsstellen bieten Hilfe für Familien oder alleinerziehende Eltern mit finanziellen Sorgen.

Schuldner- und Insolvenzberatung

  • Ich habe Schulden – wo finde ich Hilfe?
  • Ich kann meine Rechnungen nicht zahlen – wer hilft mir?
  • Ich habe Angst vor Insolvenz – wo finde ich Anlaufstellen?

Bei diesen Fragen helfen Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen:

Hilfe bei (drohender) Obdachlosigkeit

  • Meiner Familie droht die Obdachlosigkeit – was kann ich tun?
  • Kein Geld – ich habe Angst, dass wir unsere Wohnung verlieren.
  • Wir sind obdachlos – wohin können wir nun?

Für die Beschaffung eines Obdachs hat Ihre Gemeinde zu sorgen, in der Sie leben.

Hier finden Sie Hilfen für wohnungslose Menschen und Fachberatungsstellen in Bayern.

Krankheit in der Familie

Gerade wenn Eltern eine (psychische) Erkrankung haben, braucht die Familie Unterstützung. Kinder von psychisch erkrankten Eltern brauchen Schutz und Hilfe – damit sie sich nicht schuldig fühlen und besser mit der Erkrankung ihrer Eltern umgehen können. Auch Erkrankte selbst sowie deren Partnerinnen oder Partner brauchen Hilfe, um ihrer Elternrolle so gut es geht gerecht zu werden. Hier bekommen Sie schnelle Unterstützung:

  • Im Jugendamt klären Sie im Gespräch die Situation und finden gemeinsam Lösungen. Hier finden Sie das Jugendamt in Ihrer Nähe.
  • Die Koordinierenden Kinderschutzstellen (KoKi) helfen bei der Suche nach der bestmöglichen Unterstützung – insbesondere bei psychisch erkrankten Eltern mit Babys und Kleinkindern. Hier finden Sie die KoKi-Stelle in Ihrer Nähe.
  • Die Erziehungsberatungsstellen helfen bei allen individuellen und familienbezogenen Problemen. Hier finden Sie die Erziehungsberatungsstellen in Bayern.
  • Eltern mit psychischen Erkrankungen und ihre Kinder können die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) nutzen – z. B. in der Einzelberatung, im Forum und im Themen- oder Gruppenchat.

Tod in der Familie

Der Tod eines Familienangehörigen betrifft immer die ganze Familie. Trauernde Familien sollten sich nicht scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gespräche in Gruppen mit anderen Betroffenen oder therapeutische Unterstützung helfen, den schweren Verlust zu verarbeiten und die Krise zu überwinden.